Edouard Manet Baudelaire Benjamin Salon Subjektivität

Druckversion von Inhaltsverzeichnis und Einleitung (PDF mit Fn. 6.110 KB)

spacer

Bild und Blick in Manets Malerei

Berlin: Gebr. Mann Verlag 2003.

Einleitung, Abschnitt V

Im ‚Blickwechsel‘ zwischen Bild und Betrachter verweben sich indessen Intimität und Anonymität. Die dem Betrachter zugekehrten Gesichter bleiben inselhaft, die Blicke scheinen gleichermaßen aus dem Nichts zu kommen und ins Nichts zu gehen. Wer ist ihr Adressat? Alle und niemand zugleich. Es sei die „Menge“, so Walter Benjamin in seinem Aufsatz über Charles Baudelaire, die im 19. Jahrhundert zum Gegenstand und Publikum der Kunst werde. Doch die Menge, so heißt es dort weiter, sei eine ambivalente Textur. Ihre Erfahrung werde immer wieder durch unvermittelte, schockartige Begegnungen ‚punktiert‘, deren Protagonisten sich aber fremd blieben und auch gleich wieder verlören. Baudelaire hat diesen Zusammenprall von Intimität und Anonymität, Getroffensein und Entzug im berühmten Gedicht an eine „Passantin“ beschrieben: „Ein Blitz … und dann die Nacht!“
Der offizielle Salon, in dem Manet trotz häufiger Zurückweisung durch die Jury auszustellen beharrte, bildete mit dem auch noch in den 1860er und 1870er Jahren massiven Publikumsandrang und der nach wie vor großen sozialen Bandbreite an Besuchern eine Art Mikrokosmos der ‚Stadt der Menge‘, die nach der Logik der Bühne, der Kulisse und des Spektakels organisiert war. In diesem Rahmen, in dem das einzelne Bild unter den Tausenden von Exponaten – im Salon von 1880 stellten 5 184 Künstler und 4 267 Maler aus – unterzugehen drohte, provozierten Manets Bilder solche Baudelaireschen ‚Begegnungen‘ durch einen Blick, der den Salonflaneur unvermittelt traf und von der Menge der Besucher für einen Augenblick isolierte. Manets Bilder fielen durch den forcierten Außenbezug aus jedem Zusammenhang und zerrissen die ästhetische Textur der flächendeckend Rahmen an Rahmen gehängten Bilder. Es wurde zur stehenden Wendung der Salonkritiker, davon zu sprechen, Manets Bilder schlügen „ein Loch in die Wand“. Gleichwohl paarte sich auch hier die ‚Begegnung‘ mit einem Entzug, nicht nur weil es bloß ein Bild war, von dessen Blick man erfaßt wurde, sondern weil der Betrachter erkennen mußte, daß dieser Blick an ihm vorbei- oder durch ihn hindurchging, er folglich nicht der ‚Gemeinte‘ war. Die beiden Bedeutungen von ‚cela me regarde‘ – ‚es schaut mich an‘ und ‚es geht mich an‘ – traten in irritierender Weise auseinander.
Auf dem schwankenden Boden einer Zeit, in der das Problem der Kommunikation sich auf allen Ebenen stellte, schuf Manet eine Malerei ‚von Angesicht zu Angesicht‘, die weniger ein Modell der Welt entwarf als vielmehr ein Modell der – prekären, instabilen und immer nur punktuellen – Beziehung zur Welt. Sie kommunizierte weniger bestimmte Inhalte, sondern Subjektivität selbst, sofern man unter Subjektivität die Vermittlung von Selbst und Welt versteht.

Bild und Blick im Zeichen künstlerischer Autonomie
Abschnitt II
Abschnitt III
Abschnitt IV
punkt Abschnitt V
spacer
Druckversion von Inhaltsverzeichnis und Einleitung (PDF mit Fn. 6.110 KB)

35 Antworten auf „Edouard Manet Baudelaire Benjamin Salon Subjektivität“

  1. Excellent blog! Do you have any suggestions for aspiring writers?
    I’m planning to start my own website soon but I’m a little lost on everything.

    Would you suggest starting with a free platform like WordPress or go for
    a paid option? There are so many choices out there that I’m completely overwhelmed ..
    Any tips? Kudos!

  2. This is a really good tip particularly to those new to the blogosphere.
    Short but very accurate information… Many thanks for sharing this one.
    A must read post!

  3. Hey, I think your blog might be having browser compatibility issues.
    When I look at your blog site in Opera, it looks fine
    but when opening in Internet Explorer, it has some
    overlapping. I just wanted to give you a quick heads up! Other then that,
    very good blog!

  4. Just wish to say your article is as amazing. The clearness in your post is just spectacular and i can assume
    you’re an expert on this subject. Well with your permission let me to grab
    your feed to keep updated with forthcoming post. Thanks a
    million and please keep up the gratifying work.

  5. Can I just say what a comfort to discover someone who actually knows what they are discussing
    on the web. You definitely know how to bring a problem to light and make it
    important. More and more people ought to look at this and understand this side of your story.
    I was surprised you’re not more popular because you certainly possess the gift.

  6. We stumbled over here different web page and thought I might as well check things out.
    I like what I see so now i am following you. Look forward to looking into your
    web page again.

  7. Hey! Someone in my Facebook group shared this website with us so I came to
    take a look. I’m definitely enjoying the information. I’m bookmarking and will be tweeting this to my followers!
    Outstanding blog and wonderful style and design.

  8. Good day! Do you know if they make any plugins to protect against
    hackers? I’m kinda paranoid about losing everything I’ve worked hard on.
    Any recommendations?

  9. Definitely believe that which you said. Your favorite justification seemed
    to be on the internet the simplest thing to be aware of.
    I say to you, I certainly get annoyed while people think about worries that they plainly don’t know about.

    You managed to hit the nail upon the top and defined out the whole thing without having side effect , people
    can take a signal. Will probably be back to get more.
    Thanks

  10. I was curious if you ever thought of changing the structure of your
    blog? Its very well written; I love what youve got to say.
    But maybe you could a little more in the way of content so people could connect with it
    better. Youve got an awful lot of text for only having
    1 or two images. Maybe you could space it out better?

  11. Please let me know if you’re looking for a article author
    for your weblog. You have some really good posts and I believe I would be a good asset.
    If you ever want to take some of the load off, I’d love to write some articles for your blog in exchange for
    a link back to mine. Please blast me an email if interested.
    Thank you!

  12. Hello! This is my first comment here so I just wanted
    to give a quick shout out and say I truly enjoy reading through
    your blog posts. Can you suggest any other blogs/websites/forums that go over the same topics?
    Many thanks!

  13. Its like you read my mind! You seem to know so much
    about this, like you wrote the book in it or something.
    I think that you could do with some pics to drive the
    message home a bit, but instead of that, this is great blog.
    A great read. I will certainly be back.

  14. I’m extremely pleased to discover this great site. I want
    to to thank you for ones time for this fantastic read!!
    I definitely savored every little bit of it
    and i also have you saved to fav to see new stuff
    on your web site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.